PferdeboxenPferdeställeWeidehüttenRundbogen-AllzweckhallenBodenbelägeTröge / Tränken / HeuraufenTrögeTränkebeckenHeuraufenGroßraum HeuraufeHeuboxHeutrog "Elastik"Heutrog „Hay Bar“Rundballen-HeuraufeTüren / Tore / FensterPanels / PaddockFutterständeFutterwagen / MistkulisSattelschränkeZubehörEntmistungFühranlagenHinweise zu Pferdeställen und BoxenBauantrag – BaugenehmigungLeitlinien für PferdehaltungLagertüren- und ToreSchnäppchenmarktZertifiziert nach EN 1090 Download: Leistungserklärung Panorama Bild
Pferdestall 360°

HEURAUFEN für Pferdeboxen

Durch den Einsatz von Heuraufen verhindert man einen enormen Futterverlust. Die Pferde können das Heu nicht
unterscharren und verschmutzen. Sie fressen langsam und in kleinen Portionen und sind damit länger beschäftigt.

Die Leitlinien für Pferdehaltung fordern: Falls kein Dauerangebot an rohfaserreichem Futter (ggf. auch Langstroh als
Einstreu) erfolgt, ist es mindestens während insgesamt zwölf Stunden täglich anzubieten (Fresspausen möglichst nicht
länger als vier Stunden). Gegebenfalls sind geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um eine überhöhte Nährstoffaufnahme zu
vermeiden (z. B. engmaschige Heunetze, Sparraufen oder zeitgesteuerte Raufen).


Wir fertigen unsere Heuraufen mit 50 mm Stababstand, was auch die FN (Reiterliche Vereinigung) empfiehlt.
Als Gitterstäbe verwenden wir Vollmaterial mit ø 12 mm, damit die Pferde das Heu gut aufnehmen können.
Die FN empfiehlt Rohre 1/2“ (22 mm) im Schlagbereich. Das ist in der Praxis nicht empfehlenswert, da die
Pferde das Heu nur sehr schwer erreichen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für Verletzungen,
die an den Heuraufen durch Schlagen oder Beißen entstehen (Pferde sind unberechenbar), keine Haftung
übernehmen können.

Vorteile von Heuraufen:

• Vermeidung von Futter- / Heuverlust
• Weniger Staubbelastung
• Zeitersparnis
• Längere Fresszeiten
• Platz für eine Tagesfuttermenge (8 - 12 kg)
• Geringes Verletzungsrisiko
• Beschäftigung der Pferde
• Sauberes Futter - leicht zu reinigen
• Schnelle Amortisation